Begriffsdefinitionen: Sex, Gender und Diversity

Begriff: Sex

Mit sex ist das biologische Geschlecht gemeint, der Körper, an dem zu erkennen ist, ob ein Mensch eine Frau oder ein Mann ist. Dieses Geschlecht gilt als „natürlich“ und unveränderbar.
Kritisiert wird dieses Verständnis dahin gehend, dass auch das biologische Geschlecht sozial konstruiert ist sowie auch im Fall von Inter- oder Transsexuellen uneindeutig und wandelbar ist.

Begriff: Gender

Gender bedeutet das Soziale Geschlecht. Das heißt, zu dem biologischen Geschlecht kommen eine Vielzahl von Zuschreibungen, Tätigkeiten und Verhaltensweisen hinzu, die als weiblich oder männlich bewertet werden. Gender entsteht, indem Menschen in Interaktion mit ihrer Umwelt Rahmenbedingungen schaffen und verändern und die gleichzeitig auf sie Einfluss nehmen. Im Fachjargon wird dies als doing gender bezeichnet. Deutlich wird damit, dass Frauen und Männer nicht von Natur aus diese oder Eigenschaften haben – zum Beispiel einparken oder zuhören können – sondern, dass diesen Zuschreibungen ein individueller und gesellschaftlicher Prozess zugrunde liegt, der veränderbar ist.

Begriff: Diversity

Frauen und Männer sind keine homogenen Gruppen, sondern sind vielfältig und unterschiedlich. Dies beschreibt der Begriff Diversity zu dem laut der Europäischen Kommission und dem deutschen Allgmeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) die Kategorien Geschlecht, Alter, ethnisch-kultureller Hintergrund, Glaube oder Religion, körperliche Ausstattung und sexuelle Orientierung zählen.

Mit der Verwendung der Worte Gender und Diversity hebe ich hervor, dass in meinem Verständnis und meiner Arbeit sowohl das Geschlecht der Menschen als auch weitere vielfältige soziale Dimensionen berücksichtigt werden.

 

Gerne erläutere ich Ihnen die Vorteile und Anwendungsgebiete von Gender und Diversity in einem Vortrag