Nutzen von Gender und Diversity

Nicht mehr der Geschlechterkampf steht im Vordergrund sondern die Erkenntnis, dass Vielfalt hilft, bessere Lösungen zu finden:

  • Die Unternehmensberatungsfirma McKinsey hat belegt, dass Unternehmen mit gemischtgeschlechtlichen Führungsteams höhere Umsätze generieren und produktiver arbeiten.
  • Das Zukunftsinstitut prognostiziert einen Wandel der Wirtschafts- und Arbeitswelt, bei dem als weiblich geltende Werte an Bedeutung gewinnen.
  • Die Europäische Union hat bereits seit 1999 Gender Mainstreaming als Strategie für alle Mitgliedsstaaten verabschiedet, da Geschlechteraspekte eine wesentliche Voraussetzung für die Lösung sozialer, wirtschaftlicher, politischer und organisationsbezogener Fragestellungen und Probleme sind.
  • Da nicht nur Frauen Beruf und Familie vereinbaren wollen, sondern auch zunehmend Männer das gleiche Ziel haben, gilt es Arbeitsstrukturen und Unternehmenskulturen dahingehend zu verändern.
  • Gender Marketing ist ein Wirtschaftsfaktor um differenzierte Zielgruppen zu bestimmen, Produkte zu optimieren sowie Ansprachemöglichkeiten zu verfeinern. Dadurch lassen sich neue KundInnen und NutzerInnen zu gewinnen.
  • Von der Wirtschafts- und Finanzkrise sind Frauen und Männer ebenso unterschiedlich betroffen, wie sie in den Konjunkturpaketen bedacht werden.
  • In Zeiten des Demographischen Wandels spielt dabei auch das Alter eine entscheidende Rolle, denn Frauen und Männer ab 49 stellen ein größer werdende Zielgrupp mit unterschiedlichen Interessen und Kommunikationsbedürfnissen dar.
  • Männer und Sozial Benachteiligte verfügen oft über einen schlechteren Gesundheitszustand und eine geringere Lebenserwartung, so dass Gesundheitsförderung und –prävention vermehrt die Unterschiedlichkeiten berücksichtigen.
  • Lernen Sie weitere Anwendungsgebiete der Gender-Diversity-Perspektive kennen.

Erfahren Sie mehr, wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich und zukunftsorientiert auf dem Weg zu (mehr) Gender und Diversity bringen können.

Gerne erläutere ich Ihnen die Vorteile und Anwendungsgebiete von Gender und Diversity in einem Vortrag